Gasballons

Wir füllen die Ballons mit Helium (bei uns oder woanders gekaufte Ballons). Ein Online-Versand gefüllter Ballons ist jedoch nicht möglich, nur die Bestellung der Ballons, die dann vor Ort befüllt werden.

Folienballons

Befüllen Sie immer bei normaler Zimmertemperatur. Helium-Ballongas reagiert auf die Temperaturunterschiede. Wenn Sie mit dem Ballon in die Kälte gehen, schrumpft dieser gleich. Kommen Sie wieder zurück, füllt sich der Ballon wieder auf. Bleibt der Ballon länger in der Kälte (mehrere Stunden), kann das Helium schneller entweichen. Gehen Sie in die Sonne oder Hitze (Holzofen), dehnt sich das Gas aus. Der Ballon kann an der Naht undicht werden, oder sogar platzen.

HELIUMFÜLLUNG

Führen Sie das Füllventil der Heliumflasche vorsichtig in das Ventil des Folienballons. Darauf achten, dass das Ventil dadurch nicht eingerissen wird. Jetzt das Gas vorsichtig und langsam in den Ballon fließen lassen. Halten Sie den Ballon dabei rundum dicht um das Ventil der Flasche, damit kein Gas am Ballon vorbeifließt und Gasverluste entstehen. Füllen Sie die Ballons nie zu prall voll. Das Ballonband unterhalb der Öffnung des Ballonventils anbinden. Nie darüber, da sonst das selbstschließende Ventil nicht richtig dicht ist.

Heliumgefüllte Folienballons schweben bzw. fliegen viel länger als normale Latex- Gummiballons. Selbstverständlich können diese dann schon am Vorabend befüllt werden. Bitte darauf achten, dass die Ballons dann bei normaler Zimmertemperatur gelagert werden.

LUFTFÜLLUNG

Wenn die Ballons nicht schweben (fliegen) müssen, können Sie mit einem Strohhalm oder Ballon-Handpumpe mit Luft befüllen.

Führen Sie den Strohhalm oder Ballon-Handpumpe vorsichtig in das Ventil des Ballons. Darauf achten, dass das Ventil dadurch nicht eingerissen wird. Jetzt den Ballon vorsichtig und langsam aufblasen. Halten Sie den Ballon dabei rundum dicht. Füllen Sie die Ballons nie zu prall voll. Nach dem Füllen den Strohhalm unten mit dem Finger zu halten und danach rausziehen.



Artikel 1 - 20 von 57